Nachrichten

    TVK-Tarifeinigung 2014

    TVK-Tarifeinigung 2014

    Logo DOV groß DOV

    Berlin, 29. April 2014: Die Vergütungstarifverhandlungen der DOV mit dem DBV gemeinsam mit den NV-Bühne-Gewerkschaften VdO und GDBA sind am 29. April 2014 in den kleinen Verhandlungskommissionen zu folgendem Ergebnis gelangt, welches allerdings noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des DBV-Tarifausschusses steht:

    1. Die Grundvergütungen, Tätigkeitszulagen, Fußnotenzulagen und Besitzstandszulagen der Orchester, deren Arbeitgeber den TV-L anwendet, werden rückwirkend ab dem 1. Januar 2014 um 2,95 Prozent angehoben.
       
    2. Die Grundvergütungen der Orchester, deren Arbeitgeber den TVÖD anwendet, werden rückwirkend ab dem 1. März 2014 angehoben und zwar
      • bei einer Grundvergütung bis 2.449,99 Euro um 3,5 Prozent,
      • bei einer Grundvergütung ab 2.450,00 bis 2.800,00 Euro um 3,2 Prozent,
      • bei einer Grundvergütung über 2.800,00 Euro um 3,0 Prozent.
      Die Tätigkeitszulagen, Fußnotenzulagen und Besitzstandszulagen werden einheitlich um 3,0 Prozent angehoben.
       
    3. Ausgenommen hiervon bleiben die Orchester in Rostock*, Freiberg*, Neubrandenburg/Neustrelitz*und Eisenach* sowie Berlin, mit Ausnahme der Klangkörper der ROC GmbH. Für die Orchester der Opernstiftung und das Konzerthausorchester Berlin gelten die jeweiligen Haustarifverträge. Für das Orchester des Friedrichstadtpalastes laufen Haustarifverhandlungen.
       
    4. Dieses Ergebnis steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des DBV-Tarifausschusses am 12. Mai 2014.

    * Für die Orchester in Freiberg und Neubrandenburg/Neustrelitz prüft die DOV die Sonderkündigung der Vergütungsordnung und die parallele Aufforderung des DBV zu Vergütungstarifverhandlungen.
    Für die Norddeutsche Philharmonie Rostock, deren Rechtsträgerin den Austritt aus dem DBV erklärt hat, hat die DOV den Arbeitgeber zur ordnungsgemäßen Umsetzung des Ersten DurchführungsTV/SonderTV vom 1. November 2013 aufgefordert.
    Für Landestheater und Landeskapelle Eisenach werden am 13. Mai 2014 Tarifverhandlungen geführt werden.

    ----------
    zur DOV-Medieninformation