Nachrichten

    Applaus ist schön, reicht aber nicht!

    Applaus ist schön, reicht aber nicht!

    Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst
    ebnet den Weg für ein Sondierungsgespräch mit Bund und VKA

    In einer Videokonferenz am 3. Juni 2020 kam die ver.di-Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst (BTK ö.D.) zusammen, um eine Einschätzung zur bevorstehenden Tarif- und Besoldungsrunde mit dem Bund und den Kommunen vorzunehmen und sich zu den aktuell laufenden Tarifverhandlungen auszutauschen.

    Gerade in der jetzigen Krise kommt den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes eine ganz besondere Bedeutung und Verantwortung zu. Sie leisten Tag für Tag mit starkem Engagement Großartiges für das Gemeinwesen in diesem Land.

    Frank Werneke, ver.di-Vorsitzender

    Tarif- und Besoldungsrunde 2020 mit Bund und Kommunen

    Über Wochen hat das Corona-Virus das persönliche, politische und gesellschaftliche Leben im Griff gehabt. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die wirtschaftlichen und beschäftigungspolitischen Auswirkungen dieser Pandemie noch nicht vollständig absehbar. Unklar ist auch, wie sich das Infektionsgeschehen und damit die zeitliche Dauer der Pandemie weiter entwickelt. Bei all diesen Unwägbarkeiten und der Ungewissheit ist aber eines deutlich geworden: Tag für Tag beweisen die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes, wie wertvoll sie mit ihrem Beitrag für das öffentliche Leben sind. Sie sind die Garanten für eine funktionierende öffentliche Daseinsvorsorge. Es sind die Beschäftigten, die vielfach unter größtem persönlichen Einsatz Großartiges im Interesse des Gemeinwesens leisten. Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst leben damit vor, welche wichtige Rolle ein funktionierender öffentlicher Dienst für die Gesellschaft hat. Deshalb erwarten die Beschäftigten beim Bund und den Kommunen zu recht, dass ihre Leistung nicht nur beklatscht, sondern auch finanziell honoriert wird. Applaus ist schön und mehr als verdient, reicht aber nicht!

    Unter dem Eindruck der Erfahrungen der letzten Monate hat die BTK ö.D. für die bevorstehende Tarifrunde sämtliche in Betracht kommenden Optionen und Handlungsspielräume intensiv beraten und bewertet. Auf Basis dieser Diskussion wird nun mit dem Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) im Juni ein Sondierungsgespräch geführt. Die dort erzielten Ergebnisse bilden am 18. Juni 2020 die Grundlage für die Entscheidung der BTK ö.D. über die Kündigung der Tarifverträge.

    Laufende Tarifverhandlungen:

    Weitere Informationen gibt das Flugblatt zu

    • Sozial- und Erziehungsdienst
    • Tarifvertrag Digitalisierung
    • Tarifbewegung im kommunalen Nahverkehr
    • Tarifvertrag für den handwerklichen Bereich in Bayern

    Die Tarifinformation ...

    Fachgruppe Musik der ver.di
    © ver.di

    … vom 4. Juni 2020
    kann als pdf-Datei hier geladen werden: