Nachrichten

    Unterrichtsstunde für den Berliner Finanzsenator

    Unterrichtsstunde für den Berliner Finanzsenator

    Am Freitag, den 29. März 2019, gaben von 10.00 bis 10.45 Uhr ca. 50 Musikschullehrkräfte mit ihren Instrumenten dem Finanzsenator eine Unterrichtsstunde unter seinem Bürofenster in der Klosterstraße 59 in 10179 Berlin.

    Ziel der Aktion ist der Umsetzung der Forderung »Tarifvertrag für freie Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter an den Berliner Musikschulen« Nachdruck zu verleihen. Die Zusage für diesen Tarifvertrag und damit die Verbesserung der sozialen Lage der Berliner Musikschullehrkräfte erfolgte bereits 2017 in der vom Abgeordnetenhaus beschlossenen Richtlinie zur Berliner Regierungspolitik für die laufende Legislaturperiode. Dies wurde aber bis heute nicht umgesetzt.

    Die dazu notwendige Verhandlungsaufnahme wurde der Gewerkschaft ver.di mehrfach verweigert. Deswegen fordert ver.di eine sofortige spürbare Honorarerhöhung zur Verbesserung der sozialen Lage für die
    ca. 1.500 freien Musikschullehrkräfte als Übergangslösung.

    Ab heute wird jetzt in regelmäßigen Abständen am Freitag von 10.00 bis 10.45 Uhr dem Finanzsenator eine Unterrichtsstunde erteilt. Die nächsten Termine sind der 12. April und 3. Mai 2019.