Nachrichten

    Musikschulen im Wahlkampf

    Musikschulen im Wahlkampf

    Postkartenaktion des Landesmusikrats Berlin 

    Mindestens 20 Prozent Festanstellungen fordert der Landesmusikrat in einem ersten Schritt.
    Erfreuliche Einigkeit der aussichtsreichen Parteien in ihren Wahlprogrammen.

    Forderungsplakat des Musikrat Berlin | ver.di Fachgruppe Musik Berlin/Brandenburg Musikrat Berlin Festanstellungen!  – Forderung

    Berlin, 8. August 2016: »Massiv steigern« will nun auch die CDU den Anteil der festangestellten Musikschullehrerinnen/-lehrer, »die Honorarkräfte für ihre gute Arbeit angemessen« entlohnen und »damit auch bessere Altersbezüge« ermöglichen.

    Diese Positionen sind dem jetzt veröffentlichen schriftlichen Wahlprogramm der CDU zu entnehmen (http://cduberlin.de/image/inhalte/file/Wahlprogramm_final-Screen.pdf), auch wenn in den bisherigen Wahlvideos der CDU die Musikschulen noch keine Erwähnung finden.
    Fakten-Stand: Ca. 93 Prozent aller Berliner Musikschullehrerinnen/-lehrer arbeiten auf Honorarbasis. Nur ca. 7 Prozent sind fest angestellt. 10-mal weniger als im bundesweiten Durchschnitt von ca. 72 Prozent.

    Die aussichtsreichen Parteien sind sich damit nun einig, diesem Missstand zu begegnen – bei unterschiedlichen Akzenten: So fordert die Linke perspektivisch 75 Prozent festangestellte Lehrkräfte, die SPD aktuell mindestens 20 Prozent. Bündnis 90/Die Grünen befürworten ebenfalls eine deutliche Erhöhung des Festangestellten-Anteils und außerdem Tarifverträge für die verbleibenden Honorarkräfte.

    »Die Postkartenaktion des Landesmusikrats ist gut angelaufen. Sie gibt Politikerinnen und Politikern die Möglichkeit, ihr Engagement für die Musikschulen öffentlich zu machen«, unterstreicht Dr. Hubert Kolland, Präsident des Landesmusikrates Berlin. »Und wir erwarten, dass es noch mehr werden.«

         zur Postkartenaktion des Landesmusikrats

    Der Berliner Landesmusikrat hatte in den letzten Jahren immer wieder auf die Notwendigkeit von mehr Festanstellungen hingewiesen und schon im »Masterplan Musikalische Bildung in Berlin« ausführlich begründet.

    Die Aktion wird noch bis zu den Koalitionsverhandlungen nach der Wahl fortgesetzt.

    ----------
    Die ver.di-Fachgruppe Musik Berlin/Brandenburg ist Mitglied im Landesmusikrat Berlin.
    Zu den Presseinformationen des Landesmusikrat Berlin