Nachrichten

    Jugendmusikschule Hamburg: Lehrkräfte machen Druck

    Jugendmusikschule Hamburg: Lehrkräfte machen Druck

    E11 für alle! – Plakat Hamburg | Fachgruppe Musik der ver.di ver.di E11 für alle  – Plakat Hamburg

    ver.di und GEW rufen für eine Woche zum Streik auf

    Hamburg, 6. Februar 2014
    Rund 300 Lehrkräfte der staatlichen Jugendmusikschule Hamburg sind ab Montag, 10. Februar 2014, für eine Woche von ver.di und GEW zum Streik aufgerufen. Die Aktionswoche im Rahmen der laufenden Tarifauseinandersetzungen steht unter dem Motto »Für Musik begeistern?! Was ist Hamburg musikalische Bildung wert?«

     »Das bisherige Angebot der Arbeitgeberseite empört große Teile der Belegschaft. Nach zahlreichen Gesprächen, Aktionen und einem ersten Warnstreik im Dezember müssen wir jetzt unseren Druck erhöhen«, sagt Agnes Schreieder, die für ver.di die Verhandlungen führt.

    Der Unterricht der Jugendmusikschule fällt in der gesamten Woche voraussichtlich weitgehend aus. »Neben täglichen Streikversammlungen laden wir am 11. Februar 2014 zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion und am 12. Februar 2014 zu einem Konzert der Lehrkräfte ein«, so Schreieder.  

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die GEW verhandeln seit rund 1 ½ Jahren über einen Tarifvertrag und verbesserte Bezahlung der Lehrkräfte, die an rund 100 Standorten über 7.000 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 Monaten bis 25 Jahre unterrichten. Viele der Lehrkräfte arbeiten in Teilzeit und verdienen weniger als 2.000 Euro brutto im Monat.

    »Das bisherige Angebot der Arbeitgeber sieht Verbesserungen nur für einen kleineren Teil der Lehrkräfte und nur für diejenigen vor, die überwiegend in großen Gruppen unterrichten«, erklärt Birgit Rettmer von der GEW. »Das wertet die Arbeit der Lehrkräfte im Einzel- und Kleingruppenunterricht ab und spaltet das Kollegium«, so Rettmer weiter.
    ver.di und GEW erwarten bei den nächsten Verhandlungen am 21. Februar 2014 ein Angebot, das Verbesserungen für alle vorsieht.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Am Montag, 10. Februar 2014, beginnt um 14:00 Uhr die erste Streikversammlung im DGB-Haus, Raum Marseille, Ebene 4.
    Die öffentliche Podiumsdiskussion über die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte an der Musikschule findet am 11. Februar 2014 in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr in der Universität Hamburg / Institut für Systemische Musikwissenschaft (Neue Rabenstraße 13) statt.

    ----------

    Die gemeinsame Presseinformation von ver.di und GEW Hamburg vom 6. Februar 2014 kann als pdf-Datei hier geladen werden.