Nachrichten

    Tarifvertrag zur Regelung der Eingruppierung

    Tarifvertrag zur Regelung der Eingruppierung

    Am 18. April 2016 hat die ver.di Tarifkommission mit dem Land Berlin erstmals in der Geschichte der Berliner Musikschulen einen Eingruppierungstarifvertrag für die festangestellten Musikschullehrkräfte ausgehandelt.

    Bislang konnte der Arbeitgeber einseitig Richtlinien zur Eingruppierung festlegen und sie auch einseitig ändern. Für angestellte Musikschullehrerinnen und -lehrer gab es keine Möglichkeit, diese Bedingungen im Arbeitsvertrag abzulehnen. Das würde sich mit dem Tarifvertrag ändern.

    Durch den Tarifvertrag hat ver.di die Eingruppierungsregelungen der ver.di Mitglieder mitgestaltet. Der Tarifvertrag sieht eine Laufzeit von drei Jahren vor. In dieser Zeit kann der Arbeitgeber keine einseitigen Verschlechterungen vornehmen.

    Wie ist der heutige Stand? Was würde sich bei Inkrafttreten des Tarifvertrages ändern?

    ver.di Fachgruppe Musik Berlin/Brandenburg Vergleich Richtlinie/Tarifvertrag  – Land Berlin

    Alle Einzelheiten im Vergleich
    der Musikschullehrerrichtlinien vom 11. Mai 2012 mit dem Tarifvertrag vom 2. Mai 2016 in der beigefügten pdf-Datei.
    Der Tarifvertrag hat eine Mindestlaufzeit bis zum 30. Juni 2019 und tritt zum 1. Juni 2016 in Kraft, wenn alle Gremien zustimmen.