Veranstaltungen

    Seminar für Personalräte in NRW

    29.06.2017 – 30.06.201745529 Hattingen, Am Homberg 44-50, DGB-Tagungszentrum

    Seminar für Personalräte in NRW

    Termin teilen per:
    iCal

    Das LPVG NRW und Besonderheiten für Personalräte
    bei der Interessenvertretung von Beschäftigten im Bereich Musikschulen

    Seit der Novellierung des LPVG NRW gelten arbeitnehmerähnliche Personen im Sinne des § 12a des Tarifvertragsgesetzes (TVG) als Beschäftigte. Dieses hat besondere Auswirkungen auf die Personalräte im Bereich kommunaler Musikschulen.

    In diesem Seminar werden wir den Begriff der arbeitnehmerähnlichen Personen erläutern und die sich daraus ergebenen Beteiligungsrechte des Personalrats bei z.B. Honorarkräften an Musikschulen darstellen.

    Ein weiteres Ziel des Seminars ist die Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten für die betriebliche Interessenvertretung von Beschäftigten an Musikschulen auf der Basis des LPVG NRW.

    Themen:

    • Beschäftigtenbegriffe gem. LPVG NRW / TVG
    • Fest oder Frei – Beschäftigungsverhältnisse und ihre Konsequenzen
    • Beteiligungsrechte und Handlungsmöglichkeiten des Personalrates gemäß LPVG bei Beschäftigten an Musikschulen
    • Besonderheiten bei den Arbeitsbedingungen im Bereich Musikschule
    • Rechts- und Tarifentwicklung im Bereich Musikschule

    Termin | Ort

          29..-30. Juni 2017
          DGB-Tagungszentrum Hattingen
    …..45529 Hattingen, Am Homberg 44-50

    Alle weiteren Informationen
    können der Ausschreibung und dem Anmeldeformular entnommen werden, die als pdf-Datei geladen werden können

    Ausschreibung | Anmeldeformular

    Zielgruppe:
    Mitglieder des Personalrats mit Entsendebeschluss und Schwerbehindertenvertretung

    Freistellung:
    § 42 (5) LPVG, § 96 (4) SGB IX

    Kosten:
    Die Seminarkostenpauschale beträgt 435 Euro (USt.-frei), zuzüglich. Unterkunft und Verpflegung ca.177 Euro (zzgl. USt.)